Wir mögen Mini

Über Uns

Dexter Rinder Kuh Bulle polled cattle

Wir mögen Dexter, sie sind die kleinsten Rinder Europas, und seit ein paar Jahren gibt es sie auch im Frankenwald.

 

Unser Hof liegt in Langenbach, direkt im Naturpark Frankenwald. Nur 4km von Bad Steben entfernt, und somit am nördlichsten Zipfel von Bayern. Nach Thüringen sind es nur 4 km Luftlinie. Ebenso wie zum Landkreis Kronach.

Wir liegen also überall am Rand, aber dafür Mitten in der Natur!

 

 

Meine Lebensgefährtin und ich bewirtschaften einen etwa 100ha großen Betrieb, mit ca. 58 Rindern, davon sind über die Hälfte Dexter.

 

Bei den Betrieben die Dexter halten gehören wir somit schon zu den "größeren" in Deutschland.

Bis vor ein paar Jahren hatten wir noch Milchkühe in einem alten Anbindestall. Als wir mit der Milcherzeugung aufhörten, hatten wir schon seit 3 Jahren Dexterrinder. Wir besitzen auch weiterhin eine kleine Herde mit Fleckvieh Mutterkühen.

 

Aktuelles


Jungbulle Accolon vom Sinntal, Mutter Planetree Orakle, Vater Planetree Bapollo
Accolon von Sinntal, Züchterin Anna Leonard

Unser neuer Dexterbulle Accolon, Auf dem Foto ist er erst 18 Monate alt.

 

Was ihn auszeichnet:

  • Sehr korrektes Fundament
  • absolut gelassen
  • einen überdurchschnittlichen Fleischansatz

Die Mutter stammt aus der bekannten englischen "Plaintree" Herde. Sein Großvater ist der Ausnahmebulle Talos.

Mal sehen ob der die hohen Erwartungen erfüllt


Unser Altbulle Ilias ist nun nicht mehr bei uns am Hof, nach 4 Jahren und (bis jetzt) 29 Kälbern. Er verbringt noch ein paar schöne Jahre beim Züchter Christian Klahold in Nordrhein-Westfalen.


Eines unserer letzten Kälber ist was ganz besonderes, die Mutter wurde künstlich besamt. Mit Sperma des englischen Spitzenbullen "Whitestone Phönix".

 

Hinter dem kleinen Kuhkalb steht die junge Mutter "Froggy". Sie begeisterte schon als Kälbchen, die Gäste der Tierschau auf dem ZLF in München.

Das war 2016.


Momentan haben wir keine Tiere zu verkaufen.


Gerne nehmen wir uns Zeit, Ihre Fragen über Dexter zu beantworten. Wenn Sie vor haben uns zu besuchen, um sich die Tiere anzusehen, bitten wir Sie, sich ein/zwei Tage vorher anzumelden. Dann ist sichergestellt das wir auch etwas Zeit für Sie haben.


Wir haben Zuwachs für unsere Fleckviehherde bekommen. Es gibt eine Rasse die mich außer Dexter noch interessiert. Und zwar sind das Aubrac Rinder. Sie sind etwas kleinrahmiger als Fleckvieh, etwas robuster und sollen ebenfalls ein tolles Fleisch haben. Das möchte ich durch die Einkreuzung mit diesem Aubrac Stier testen.

Natürlich nicht für die Dexterkühe, dafür wäre er immer noch zu groß.


Bericht über unseren Betrieb im Fleischrinderjournal

Download
Fleischrinderjornal Dexter 06.17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Eckdaten

Ralph Oelschlegel ölschlegel Heidi Zirner ZLF Dexter Rinder
Wir vor unserer Box am ZLF
  • Techniker für Landbau seit 2004
  • Dexter Herdbuch Zucht seit 2011
  • Ökologische Bewirtschaftung seit Jan 2016
  • Getreidebau mit Saatgutvermehrung
  • Heuverkauf
  • Vermarktung von Zuchttieren
  • Selbstvermarktung von Fleisch
  • Januar 2018 Getreide und Futter anerkannt Bio